KRAFT-WÄRME-KOPPLUNGSSYSTEME FÜR JEDERMANN ?

Der grosse Unterschied zwischen innovativen und traditionellen Blockheizkraftwerken!

Die Installation einer Kraft-Wärme-Kopplungsanlage war bisher umständlich. Zunächst einmal verwenden die aktuellen Systeme  Verbrennungsmotoren, so dass das Gewicht bei mindestens 400 kg liegt. Dies war bereits schon für private Hausbesitzer eine Herausforderung, denn der Keller musste so vorbereitet werden, dass er die Last tragen und Schwingungen dämpfen konnte. Das hat zur Folge, dass die Installationskosten hoch sind, weil schweres Gerät benötigt wird, um diese Systeme in den Keller zu bringen.


Darüber hinaus sind die Wartungsintervalle kurz. Verbrennungsmotoren wurden für Fahrzeuge entwickelt und optimiert und sind nicht für einen Rund-um-die-Uhr-Betrieb als Wärmekraftwerk oder Kraftwerk ausgelegt. Wenn die Heizungsanlage Warmwasser für ein Mehrfamilienhaus erzeugen soll, kann sie in einem Jahr bis zu 8.760 Stunden in Betrieb sein. Ein Auto mit dieser Anzahl an Betriebsstunden hätte bereits 438.000 km zurückgelegt und wäre sicherlich am Ende seiner Lebensdauer angelangt. Der Motor, das Getriebe und viele andere beweglichen Teile müssten schon lange vorher ausgetauscht werden. Daraus resultieren eine Menge Arbeit und Kosten. Das Gleiche gilt darum für Blockheizkraftwerke mit Verbrennungsmotoren. Die Wartungsintervalle liegen bei ca. 2.500 Betriebsstunden und es ist sicher, dass nach 10.000 Betriebsstunden der Motor, das Getriebe und viele andere bewegliche Teile zwingend ausgetauscht werden müssen.


Deshalb installieren private Hausbesitzer nur selten konventionelle KWK-Anlagen. Zu groß sind die Sorgen, die mit der Installation und dem Betrieb einhergehen.


Das ändert sich nun mit dem EnerTwin, die mit einer Turbine und nicht mit einem Verbrennungsmotor betrieben wird.

Zunächst einmal beträgt das Gewicht nur 200 kg. Der EnerTwin steht auf kleinen Rädern, und eine Person kann sie an den gewünschten Ort schieben. 4 starke Männer können sie bei Bedarf leicht tragen, und es sind keine schweren Transportmittel erforderlich. Der Boden muss nicht verstärkt werden. Es gibt keine Vibrationen, und die Wartungsintervalle liegen bei mindestens 7.500 Betriebsstunden. Es gibt nur 1 bewegliches Teil, die Achse der Turbine. Die Wartung ist daher einfach und schnell.


Stellen Sie sich vor, Sie würden einen Flug nach irgendwo hin unternehmen oder sogar über den Atlantik oder Pazifik fliegen. Sie würden sich wahrscheinlich stark dagegen wehren, ein Flugzeug mit einem Verbrennungsmotor wie in den Jahren 1940 zu nehmen. Es ist klar, dass es zu Ihrer Sicherheit ein Flugzeug mit einem Düsentriebwerk sein muss. Keine seriöse Fluggesellschaft wird heute noch Flugzeuge mit Verbrennungsmotoren betreiben, denn für Sicherheit, lange Betriebszeiten, tiefe Wartungskosten und Zuverlässigkeit sind Verbrennungsmotoren nicht die richtige Technologie. Turbinentechnologie ist die richtige Wahl, um Passagiere sicher ans Ziel zu bringen.


EnerTwin nutzt die Turbinentechnologie. Sie verfügt über eine Mikrogasturbine, wie sie in einem Business-Jet oder Turbolader eingebaut ist. Das macht den Betrieb einer EnerTwin zuverlässig, langlebig und wartungsarm. Deshalb kann die EnerTwin jeder private Hausbesitzer sorgenfrei installieren und von der Kraft-Wärme-Kopplung profitieren und Kosten sparen. Hausbesitzer werden zudem unabhängiger von unzuverlässigen Stromlieferungen des öffentlichen Netzes. Je nach Strombedarf in Ihrem Haus können Sie sogar netzunabhängige Häuser realisieren oder die EnerTwin in Häusern in abgelegenen Gebieten installieren, in denen Sie keinen Netzanschluss haben. EnerTwin kann auch mit Flüssiggas aus einem Gastank betrieben werden.


In Anbetracht all dessen, ist die EnerTwin die richtige Wahl für ein KWK-System. Obendrein wurde es von Betrand Piccard und der Stiftung Solar Impulse mit dem Label "Efficient Technology" ausgezeichnet, also einer Technologie, die hilft, den Planeten zu retten und die gleichzeitig profitabel ist.


Das EnerTwin ist ein Blockheizkraftwerk der neusten Generation! Bleiben Sie nicht an der alten Technik hängen!